Neues in der Rubrik "Verkehrspolitik
Aktualisiert
(2015/07/02): Haseuferweg: Trogstrecke im Bau (Öffnet internen Link im aktuellen Fensterhier klicken)
Neu (2015/06/06): Beteiligt euch an der Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit" (Öffnet internen Link im aktuellen Fensterhier klicken)
Aktualisiert
(2015/03/16): Wildes Parken gefährdet Radfahrer (Öffnet internen Link im aktuellen Fensterhier klicken)
Aktualisiert
(2014/12/20): Wildes Parken gefährdet Radfahrer (Öffnet internen Link im aktuellen Fensterhier klicken)
Aktualisiert
(2014/11/05): Radwege in Osnabrück: Vehrter Landstraße (Öffnet internen Link im aktuellen Fensterhier klicken)


ADFC Infoladen am StadtgalerieCafé
Große Gildewart 14, 49074 Osnabrück

E-Mail: info(..at..)adfc-osnabrueck.de

Der ADFC - KV Osnabrück ist die Interessenvertretung der Radfahrer in Stadt und Landkreis Osnabrück.


Jeder Radfahrer konnte sich an der Entwicklung des neuen Radverkehrsplanes beteiligen. 1654 haben es getan (bis 19/7/2015, 23:50 Uhr). Gefragt waren gute Ideen, alle Dinge, die einen ärgern, oder gar Visionen für ganz neue Radverkehrsanlagen.

1654 haben sich geärgert, hatten gute Ideen oder gar Visionen

Online-Beteiligung am neuen Radverkehrsplan abgeschlossen

Öffnet externen Link in neuem FensterHier geht es zu den Vorschlägen

ul 21/07/2015. Die Stadt Osnabrück hat die Mängelbogen-Aktion des ADFC in aktueller Form aufgegriffen - Danke dafür - und eine Seite geschaffen, auf der sich Radfahrer an der Entwicklung des neuen Radverkehrsplanes beteiligen konnten.

Jeder Radfahrer konnte seinen Beitrag direkt auf dem Stadtplan markieren und erläutern. Gefragt waren nicht nur Mängelmeldungen sondern auch neue Ideen oder gar Visionen. Um die Anliegen deutlicher zu machen, konnte man sie mit einem Foto oder mit einer Grafik illustrieren.

Doch nicht jeder wollte das Rad neu erfinden. Viele vorhandene Beiträge wurden unterstützt, ergänzt oder korrigiert. Es kann ja sein, dass der eine einen Radweg in sehr schlechter Erinnerung hat. Inzwischen ist er aber wieder befahrbar hergerichtet. Möglichkeiten gab es viele.

Es war auch von Anfang an klar, dass man nicht vom Fach sein musste, um sich zu beteiligen. Nicht zuletzt darum haben sich 1654 Osnabrücker beteiligt. Viele Beiträge befassen sich mit täglichen Ärgernissen, zum Beispiel mit zugeparkten Radwegen oder mit lokal begrenzten Schäden an Radwegen. Diese übrigens recht zahlreichen Meldungen haben nicht unbedingt mit einem neuen Radverkehrsplan zu tun, machen aber in der Summe die Verkehrssituation deutlich, so dass man auch daraus Erkenntnisse gewinnen kann, zum Beispiel wie man den Lieferverkehr von den Radverkehrsanlagen wegbekommt, welche Mittel man für Ausbesserungsarbeiten an Radwegen bereit stellen muss etc. 

© 2015 ADFC KV Osnabrück e.V.