Am So. 25. Sept. 2016 feiert der ADFC Osnabrück e.V. sein 25jähriges Jubiläum mit Sternfahrten, einem Fest auf der Großen Gildewart vor unserer Haustür, Musik, Essen und Trinken.

Das Programm:

1. geführte Sternfahrten mit dem Rad zum Veranstaltungsort auf der Großen Gildewart, wo in und vor ADFC-Infoladen, Stadtgalerie-Café, Grüne Gans das Fest stattfindet.

So. 25.09.2016  
10:00 Uhr
OTB Eingang Obere Martinistraße
46 km, **Tour *Steigung
Holger Vogt, Robert Osterheider

Sternfahrt zum ADFC Jubiläum "Durch die Stadtteile"
Es geht durch die Osnabrücker Stadtteile. Einstieg in die Tour ist an verschiedenen Sammelpunkten möglich.
10:00 Uhr OTB Obere Martinistraße
10:45 Uhr Uni Bibliothek Sedanstraße Ecke Barbarastraße
11:15 Uhr Eishalle Vehrter Landstraße
11:45 Uhr Marktkauf Nahne
12:15 Uhr Fa. Schöller Burg Gretesch, Ecke Albert-Schweizer-Straße
13:00 Uhr Zoo Eingang
13:30 Uhr Ziel Große Gildewart

So. 25.09.2016  
11:00 Uhr
Westerkappeln Sporthallen
40 km, **Tour *Steigung
Bärbel Eggert

Sternfahrt zum ADFC Jubiläum in Osnabrück
Einstieg in die Tour ist an folgenden Punkten möglich
11:20 Uhr Halen Bahnhof
11:45 Uhr Wesen Sporthalle
12:15 Uhr Lotte Eisdiele
13:15 Uhr Büren Parkplatz Edeka
Ankunft in Osnabrück Große Gildewart ca. 13:40 Uhr

So. 25.09.2016  
11:00 Uhr
Bahnhof Dissen-Bad Rothenfelde
40 km, **Tour ***Steigung
Achim Kaufmann

Sternfahrt zum ADFC Jubiläum in Osnabrück
Wir fahren über Dissen, Wellingholzhausen, Borgloh, Holte, Holstenmündrup nach Osnabrück zum ADFC Jubiläumsfest.

So. 25.09.2016  
11:30 Uhr
Melle Bahnhof
25 km, **Tour *Steigung
Ralf Bohm

Sternfahrt zum ADFC Jubiläum nach Osnabrück
Die Tour startet am Bahnhof in Melle und führt durch das Grönegau über Teile des Hase- Ems - Weges zur Großen Gildewart in Osnabrück.

 

 

2.  Festprogramm:

So. 25.09.2016  
13:00 Uhr
ADFC Infoladen am StadtgalerieCafé, Große Gildewart 14, 49074 Osnabrück

Aktive des ADFC Osnabrück e.V.

ADFC Osnabrück e.V. - das Fahrradfestival im Rahmen von "25 Jahre ADFC Osnabrück e.V."
Das Programm im StadtGalerieCafe

13:00 Uhr Eröffnung durch Herrn Stadtbaurat Frank Otte
Begrüßung durch den Vorstand des ADFC Osnabrück

13:20 Uhr Musikalische Zeitreise von Günter Gall zum Thema "150 Jahre Fahrrad"

13:50 Uhr Tief in den Osten – mit dem Rad von Bochum zum Baikalsee. Erlebnisvortrag Teil 1 von und mit Nicola Haardt

14:20 Uhr Lounge-Musik mit dem bekannten Live- und Studiomusiker Daniel Basso ("Die Popolskis", David Garrett, Ina Müller u.v.m.)

14:50 Uhr Tief in den Osten – mit dem Rad von Bochum zum Baikalsee. Erlebnisvortrag Teil 2 von und mit Nicola Haardt

15:20 Uhr Lounge-Musik mit dem bekannten Live- und Studiomusiker Daniel Basso ("Die Popolskis", David Garrett, Ina Müller u.v.m.)

15:50 Uhr Tief in den Osten – mit dem Rad von Bochum zum Baikalsee. Erlebnisvortrag Teil 3 von und mit Nicola Haardt

16:20 Uhr Lounge-Musik mit dem bekannten Live- und Studiomusiker Daniel Basso ("Die Popolskis", David Garrett, Ina Müller u.v.m.)

16:50 Uhr Tief in den Osten – mit dem Rad von Bochum zum Baikalsee.
Erlebnisvortrag Teil 4 von und mit Nicola Haardt

17:20 Uhr Lounge-Musik mit dem bekannten Live- und Studiomusiker Daniel Basso ("Die Popolskis", David Garrett, Ina Müller u.v.m.)

18:00 Uhr Ende des Nachmittagprogrammes


Das Programm auf den Freiflächen in der Großen Gildewart:

- Slow Motion – der Fahrradgeschicklichkeitsparcours. Radfahren auf der Carrerabahn mit der Energiegenossenschaft Bissendorf

- GPS-Beratung im ADFC Infoladen

- Pumpen was das Zeug hält – wer pumpt schneller

- Fahrradworkshop DIY – Selbsthilfe unterwegs

- Beratung rund ums Rad, Touren und Verkehr – Pavillon am ADFC Infoladen

- Fahrräder Probe fahren vor Ort, zahlreiche Händler sind vertreten

- Megabike – Fotosession mit dem Riesenrad aus Quakenbrück

- Lastenradmeile – Entdecke die Möglichkeiten

- Fahrradcheck
(Änderungen vorbehalten)

Aktuell

Am Sa. 8.10 und Sa. 15.10 bietet der ADFC Osnabrück einen öffentlichen Lehrgang zum TourGuide“ an.  Diese Qualifizierung, nach Bundeseinheitlichen Standards, ist unter anderem auch als Qualitätsmerkmal zu sehen, z.B. bei öffentlichen Touren ist es ein Aushängeschild für unseren Verband. Die Teilnahme ist für Mitglieder kostenlos. Weitere Infos siehe Terminliste.


(2016/05/29): Das neue Kettenblatt zum Lesen oder zum Download gibt's Öffnet internen Link im aktuellen Fensterhier

ADFC Infoladen am StadtgalerieCafé
Große Gildewart 14, 49074 Osnabrück

E-Mail: info(..at..)adfc-osnabrueck.de

Der ADFC - KV Osnabrück ist die Interessenvertretung der Radfahrer in Stadt und Landkreis Osnabrück.


Jeder Radfahrer konnte sich an der Entwicklung des neuen Radverkehrsplanes beteiligen. 1654 haben es getan (bis 19/7/2015, 23:50 Uhr). Gefragt waren gute Ideen, alle Dinge, die einen ärgern, oder gar Visionen für ganz neue Radverkehrsanlagen.

1654 haben sich geärgert, hatten gute Ideen oder gar Visionen

Online-Beteiligung am neuen Radverkehrsplan abgeschlossen

Öffnet externen Link in neuem FensterHier geht es zu den Vorschlägen

ul 21/07/2015. Die Stadt Osnabrück hat die Mängelbogen-Aktion des ADFC in aktueller Form aufgegriffen - Danke dafür - und eine Seite geschaffen, auf der sich Radfahrer an der Entwicklung des neuen Radverkehrsplanes beteiligen konnten.

Jeder Radfahrer konnte seinen Beitrag direkt auf dem Stadtplan markieren und erläutern. Gefragt waren nicht nur Mängelmeldungen sondern auch neue Ideen oder gar Visionen. Um die Anliegen deutlicher zu machen, konnte man sie mit einem Foto oder mit einer Grafik illustrieren.

Doch nicht jeder wollte das Rad neu erfinden. Viele vorhandene Beiträge wurden unterstützt, ergänzt oder korrigiert. Es kann ja sein, dass der eine einen Radweg in sehr schlechter Erinnerung hat. Inzwischen ist er aber wieder befahrbar hergerichtet. Möglichkeiten gab es viele.

Es war auch von Anfang an klar, dass man nicht vom Fach sein musste, um sich zu beteiligen. Nicht zuletzt darum haben sich 1654 Osnabrücker beteiligt. Viele Beiträge befassen sich mit täglichen Ärgernissen, zum Beispiel mit zugeparkten Radwegen oder mit lokal begrenzten Schäden an Radwegen. Diese übrigens recht zahlreichen Meldungen haben nicht unbedingt mit einem neuen Radverkehrsplan zu tun, machen aber in der Summe die Verkehrssituation deutlich, so dass man auch daraus Erkenntnisse gewinnen kann, zum Beispiel wie man den Lieferverkehr von den Radverkehrsanlagen wegbekommt, welche Mittel man für Ausbesserungsarbeiten an Radwegen bereit stellen muss etc. 

© 2016 ADFC KV Osnabrück e.V.